Ausgabe vom - Bauen & Wohnen

Nicht nur fürs Haus arbeiten

Cathleen Kampe, DF Vermögensberatung

hs. Die Zinsen für eine Baufinanzierung sind  derzeit historisch günstig. Deswegen sollte man sie sich möglichst lange sichern: nicht nur für die üblichen 10 Jahre, sondern gegen einen kleinen Zinsaufschlag für 15 bis 20 Jahre oder noch länger. Dann erlebt man keine böse Überraschung, weil nach 10 Jahren ein neuer, inzwischen stark gestiegener Zins akzeptiert werden muss. Das empfiehlt Cathleen Kampe von der DF Vermögensberatung, die als unabhängige Vermittlerin eine Auswahl unter mehr als 100 Banken bietet. Zu ihren Empfehlungen gehört auch, die monatlichen Raten nicht zu hoch anzusetzen und dafür lieber Sondertilgungsmöglichkeiten vorzusehen. Damit ihre Kunden nicht nur fürs Haus arbeiten, sondern auch noch leben.

Anzeige


Weitere Artikel