Ausgabe vom - Gesundheit

Entsäuern und Entschlacken

Heilpraktikerin Tatjana Citovics

tc. Eine vitalstoffreiche Ernährung mit viel frischem Gemüse und Salat versorgt den Körper mit dem, was er braucht, und ist gesund.  

Zu viel tierisches Eiweiss (Wurst,   Käse) und Kohlenhydrate (Weissmehlprodukte, Zucker)  belasten den Stoffwechsel: mehr ausscheidungspflichtige Stoffe werden im Bindegewebe eingelagert statt ausgeschieden.

Der Körper verschlackt. Gelenkprobleme, schnelle Ermüdbarkeit und Verspannungen können Folgen sein. Hier setzt die Azidose- Therapie an: durch basenüberschüssige  Ernährung und speziellen Gewebsmassagen kann sich der Körper von eingelagerten „Schlacken“ befreien und in seine Balance zurückfinden.

Anzeige


Weitere Artikel