Ausgabe vom - Gesundheit

Bewegung im Freien!

Sommercamps 2018 für Kinder und Jugendliche in der Friedrichsau

Durchdachtes Ganzkörpertraining an der frischen Luft bietet Sportwissenschaftler Jonas Löbert mit seinem Start-Up-Unternehmen re-root.

Spaß und Vorbeugen
jl. Verschiedene Sportarten, spielerische Workshops und gute Ernährung: Die drei Sommercamps verbinden Spaß und Spannung mit dem Grundsatz: „Vorbeugen ist besser als Heilen!“
Neben Fußball, Hockey und Basketball gehört zum Programm auch weniger Bekanntes wie Bouldern, Selbstverteidigung, Tanz, Akrobatik, Slackline und Longboardfahren.

Sportlicher und sicherer
Die gemeinsamen Aktivitäten verbessern die sportlichen Fähigkeiten, steigern das Selbstwertgefühl und fördern soziale Kompetenzen. Gesundheit wird gelebt, neue Freundschaften entstehen. Dabei ist jeder willkommen, vor allem auch Kinder, die eigentlich „kein Bock“ auf Bewegung haben.

Individuelle Betreuung
Man trifft sich täglich in der „Tagesstätte Fortschritt“ in der Friedrichsau 2, 89073 Ulm. Sie ist perfekt zu erreichen, ob mit den „Öffentlichen“, mit dem Auto, zu Fuß oder per Fahrrad.
Die sportpädagogische Betreuung übernimmt ein Team von Bewegungsexperten, also von Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten und Sportlehrern. Sie alle haben fundierte Erfahrungen in der Ferienbetreuung. Dabei wird Wert gelegt auf eine individuelle Betreuung mit einem Betreuungsschlüssel von maximal 1:6.

Der Service
Flexible Bring- und Abholzeiten von 8:00 bis 17:00 Uhr  bieten den perfekten Zeitrahmen für berufstätige Eltern.

Die Vollverpflegung besteht aus einem vollwertigen Mittagessen, ausreichend Getränken, Obst und gesunden Snacks.

Einschließlich aller Nebenkosten wie Eintrittspreise und Transport kostet eine Campwoche 249 €.
Weitere Infos und Anmeldung unter www.re-root.de/sommercamp18.

Anzeige


Weitere Artikel