Ausgabe vom 17. September 2016 - Geniessen & Erleben

Bonbons mit Ihren Initialen

Gmünder Bonbonmanufaktur Bonbole

Gaby Haberkern und Eike Möller besichtigten während eines Dänemark-Urlaubes eine Bonbonmanufaktur. Fasziniert beobachteten sie, wie die süßen Köstlichkeiten in Handarbeit hergestellt wurden. Diese Begeisterung ließ sie nicht mehr los. Zuhause angekommen, versuchten sie sich in der heimischen Küche an der Kunst der Bonbonfertigung. Der Erfolg war äußerst bescheiden. Doch dann fanden sie nach längerer Suche einen dänischen Bonbonmacher, der ihnen die nötigen Grundlagen beibrachte. Er wurde zu ihrem Mentor und begleitet sie mit Rat und Tat bis heute.
Mittlerweile haben die Krankenschwester und der Diplomingenieur für Flugzeugbau ihre Berufe an den Nagel gehängt und am 8. November 2014 die Gmünder Bonbonmanufaktur Bonbole eröffnet. Diese Entscheidung bereuten die beiden „noch keinen Tag“. Sie stellen über 50 verschiedene Bonbonsorten her, traditionell von Hand  und mit natürlichen Zutaten. Man kann ihnen dabei in der kleinen Schaumanufaktur zusehen. Dort werden auch Workshops veranstaltet oder Kindergeburtstage.
Sehr beliebt sind die LogoBonbons: Firmen bestellen Bonbons mit ihrem eigenen Schriftzug. Oder bei Hochzeiten gibt es die Süßigkeiten mit den Anfangsbuchstaben des Brautpaares. Dabei ist zu erwarten, dass die wohlschmeckenden Initialenträger bei weitem nicht so lange halten wie die neu begründete Ehe.

Anzeige


Weitere Artikel

Typisch italienisch

Ristorante Pizzeria Da Rino

„Wenn ich gut gegessen habe, ist meine Seele stark und unerschütterlich“. weiter lesen

Schmeckt‘s der Kuh, schmeckt‘s auch uns

Jürgen Ackermann, Schönegger Käse Alm über Heumilch

Wer sich wohl fühlt, kann auch gute Leistung liefern. Diese Regel gilt nicht nur für Mitarbeiter in Unternehmen, sondern auch für Kühe auf der Weide. weiter lesen

Nähen – ein bisschen wie Therapie

Neueröffnung Nähmaschinen Hörmann am 4. Oktober

…. nun ist es soweit, das Ulmer Fachgeschäft mit Tradition eröffnet am 4. Oktober seine neuen Laden- und Kursräume in der Ensinger Straße. Alles ist größer, geräumiger, heller, mit fast doppelt so großem Raumangebot. Das Sortiment an Waren und Zubehör ist vielfältiger geworden, und mit einem vergrößertem Team werden zusätzliche Nähkurse angeboten! weiter lesen

Pelz- und Lederflohmarkt vom 4. bis 6.11.

Kürschnermeister Thilo Schneider haucht alten Pelzen neues Leben ein

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu Hause fit zu halten: Manche haben Fitnessgeräte, andere Kleiderschränke, die so voll sind, dass nur unter höchsten Anstrengungen etwas entnommen oder hineingelegt werden kann. Die körperliche Herausforderung ist in beiden Fällen oft dieselbe. weiter lesen

Stadtring Ulm

CREATiVE

Ulm ist eine schöne Stadt. Ihre Silhouette und ihre Wahrzeichen - wie Ulmer Münster, Fischerstechen, Ulmer Spatz, Schiefes Haus - zieren den… weiter lesen

Vegi-Treff Samstag, 19.11.

Kampfkunstschule Hipp, Ulm, Sonnenhalde 47

Am 19.11. um 17 Uhr treffen sich wieder die Freunde vegetarischer (fleischloser) oder veganer (rein pflanzlicher) Kost zu einem gemeinsamen… weiter lesen