Ausgabe vom 30. Juni 2018 - Bauen & Wohnen

Immobilienpreis bestimmen

Stefan Hödl, RE/MAX Immocenter

rm. Bevor Sie über den Verkauf Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung entscheiden, steht sicher eine Frage im Raum: „Wie bestimme ich den Wert meiner Immobilie?“

Dazu bedarf es einer sehr genauen Begutachtung sämtlicher Details, inklusive Mikro- und Makrolage, energetischer Standard, Zustand sämtlicher Ausstattungselemente und vielem mehr. Es gibt jedoch einige wichtige Anhaltspunkte:

Die Lage
Gemeinhin bekannt ist der Slogan „Lage, Lage und nochmals Lage!“. Allerdings ist hier nicht zwingend „Top-Lage“ zu verstehen. Vielmehr geht es darum, die richtige Zielgruppe für die jeweilige Lage zu kennen und ansprechen zu können. Denn letztlich ist ein Objekt etwas außerhalb mit schnellen Wegen ins Grüne beispielsweise für Familien mit kleinen Kindern oft mehr wert als eine Zentrumsimmobilie. Junge Paare oder Singles hingegen werden die Nähe zum Stadtzentrum höher bewerten.

Der Zustand
Selbstverständlich ist der zu erzielende Verkaufspreis Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses auch von dessen Zustand abhängig. Allerdings gilt auch hier: wer den Markt und dessen Käufer kennt, gewinnt! So hat beispielsweise ein sanierungsbedürftiges Objekt für Familien, die ihr neues Zuhause weitestgehend selbst bestimmen wollen, einen höheren Wert als für Paare, die eine Wohnung für die kommenden 3 bis 4 Jahre suchen.

Die Ausstattung
Armaturen, Elektrogeräte, Fensterrahmen - all das sind die vermeintlich „kleinen“ Dinge, welche für potentielle Käufer aber mehr als ausschlaggebend sind. Immer wieder hören wir „Naja, das Bad kann man ja renovieren.“ oder „Die Küche ist doch noch gut in Schuss!“ von Eigentümern, die ihr Haus oder ihre Wohnung in Ulm und Umgebung verkaufen wollen. Fakt ist aber: ein Interessent kann nicht immer abstrahieren und sich eine schöne, neue Küche nach seinem Geschmack vorstellen. Entsprechend lohnt es sich, vorab mit einem erfahrenen Immobilienprofi zu erörtern, welche Veränderungen schon vor dem Kauf sinnvoll sein könnten. Denn nicht selten bringt ein für 4.000 € neu renoviertes Bad letztlich einen um 10.000 € höheren Verkaufspreis.

Der erste Eindruck
Auch wenn all die angeführten Details sicher enorm wichtig sind, so wird eines vor allem von Privatverkäufern oft vergessen: der erste Eindruck. Die Lage eines Hauses mag noch so toll sein - wenn ein potentieller Käufer den Hausflur betritt und dort noch alte Jacken hängen, Schränke stehen oder es „muffig“ riecht, mindert dies das Interesse und somit auch den Preis innerhalb von Sekunden. Deshalb muss darauf geachtet werden, dass der erste Eindruck stimmt und genügend Raum für Kreativität lässt. Denn nur wenn sich Interessenten selbst in die Immobilie hineindenken können, wird dies die Preisbestimmung positiv beeinflussen.

Die Profis
Gerne können Sie unter 0731 40 988-24 auf uns zukommen, sollten Sie den Preis Ihrer Immobilie von einem Profi bestimmen lassen wollen.

Anzeige


Weitere Artikel

HYLA für eine reine Luft

Mit Lebensfreude staubsaugen

hs. Nichts löst solche Innovationen aus wie Hausarbeiten - wenn sie von Ehemännern erledigt werden sollen. Denn diese fragen sich sofort, wie… weiter lesen

Der Delphin zum Durchatmen

Klaus Wucherer - Luft- und Raumreinigung

kw. Der Delphin gilt als intelligent und menschenfreundlich. Wenn ein Gerät denselben Namen trägt, dann drückt sich darin das Anliegen aus,… weiter lesen

Studieren und führen

Lernen und arbeiten bei der HS Heinrich Schmid GmbH & Co. KG

Egal mit welchem Schulabschluss man zur Unternehmensgruppe Heinrich Schmid kommt, es gibt immer einen Weg nach oben. Dafür sorgt das ausgeklügelte Ausbildungs- und Karrieresystem des deutschen Marktführers für Malerarbeiten, Innen- und Komplettausbau und Gebäudesanierungen. Das zeigt auch der bisherige Werdegang von Alparslan Cöpür. weiter lesen

Kostenfreie Wertermittlung – eine Selbstverständlichkeit!

Egmont Fugel, TEAM Immobilien Süd im Immobilienbüro Am Sudhaus

ef. Die TEAM Immobilien Süd mit Sitz in Söflingen ist seit mittlerweile sechs Jahren als Dienstleister rund um die Vermietung und den Verkauf… weiter lesen

Welcher Energieausweis für Ihr Gebäude?

Bernd Kuhn, Ingenieurbüro Bernd Kuhn GmbH in Ulm

Den durchschnittlichen Benzinverbrauch ihres Autos können viele Fahrer auf zwei Stellen hinter dem Komma nennen. Wie sieht es mit dem… weiter lesen

Schönes Blech um und auf das Haus

Rafensteiner, Blechgestaltung und Spenglerei sucht Spengler-Fachkraft

hs. Spangen herstellen - dieser Tätigkeit verdankt das Handwerk „Spengler“ seinen Namen.  Zumindest im süddeutschen Raum werden die Fachleute… weiter lesen

Unabhängige Immobilienbewertung

Immobilienmaklerin Eugenie Kramer

hs. Wenn Immobilienmaklerin Eugenie Kramer ein Haus oder eine Wohnung bewertet, gelten für sie zwei Grundsätze: Zum einen geht es ihr nur… weiter lesen

Mehr Strom mit sauberen PV-Anlagen

PV-Technik Riedmüller & Dempfle GbR - Planung, Reinigung, Wartung...

hs. Wenn Sie eine Brille tragen, werden Sie diese bestimmt ab und zu säubern, um wieder besser zu sehen. Wann haben Sie zuletzt Ihre… weiter lesen

Balkone und Terrassen mit Keramik belegen - garantiert langlebig und sicher

Oliver Schweizer, fliesen schweizer Meisterbetrieb

In die Jahre gekommene Balkone und Terrassen sind nicht nur unschön, sondern auch meist undicht. Das führt dann in der Folge zu weiteren Schäden am Gebäude, die hohe Kosten verursachen. Oft sind auch Fliesen scharfkantig gerissen oder bereits lose. Das bedeutet Verletzungsgefahr und Sturzrisiko, was eine rasche Sanierung erfordert. weiter lesen

Weniger Kalk, weniger Stau

SRW - Maik Baumbach: Wasserenthärtung

hs. Was passiert, wenn auf der Autobahn A 8 sich die Spuren von drei oder zwei auf eine verengen? Die Autos werden langsamer, der Verkehr… weiter lesen

Sie wünschen, wir passen an

PORTAS Fachbetrieb Rüdiger Wengler Renovierungsservice

Aus Renovierungslösungen und Möbeln werden Ihre Unikate. weiter lesen

Räume mit Atmosphäre

Stuckateurmeister Uwe Bärtele

Trockenbau weiter lesen

Sonnenturbo für die Wärmepumpe

Manfred Gelowicz, Aquasol Solartechnik GmbH

hs. Was gut ist, kann oft noch besser werden. Wärmepumpen sind gut, aber kombiniert mit einer Solaranlage sind sie deutlich besser. Wie… weiter lesen

Baufachtage Günzburg – die Fachmesse für Bauen, Wohnen, Einrichten und Energie, mit Fachvorträgen und attraktivem Rahmenprogramm

Samstag und Sonntag, 15. und 16. September 2018, 10 bis 17 Uhr, Forum am Hofgarten Günzburg, Eintritt frei

Zahlreiche Fachaussteller und Vorträge rund um Bauen, Wohnen, Einrichten und Energie sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Das erwartet die Besucher auf den Baufachtagen Günzburg, die am 15. und 16.9.2018 im und um das Forum am Hofgarten in Günzburg stattfinden. Der Eintritt ist frei. weiter lesen

Die Trauminsel für Ihren Garten

Strandkörbe von Achim Seeger, Meisterfachbetrieb Seeger aus Nattheim

Warum gibt es eigentlich nur an Nord- und Ostsee Strandkörbe? Weil es dort in der Regel windiger ist und öfters regnet als etwa am Mittelmeer. Denn Strandkörbe sind ideal, um den Sommer auch dann zu genießen, wenn er noch nicht so recht da ist, zwischendurch mal Pause macht oder sich allmählich schon wieder verabschiedet. Deswegen bietet der Meisterfachbetrieb Seeger aus Nattheim Strandkörbe an. Nicht weil es hierzulande so viele Strände gäbe, sondern weil man mit dem behaglichen Sitz- und Ruhemöbel die warme Jahreszeit um einiges verlängern kann. weiter lesen

PV-Anlage mit oder ohne Batteriespeicher?

Philipp Unterharnscheidt, Geschäftsführer der e.systeme21 GmbH

Dass die Investition in eine Photovoltaikanlage nicht nur der Umwelt, sondern auch dem eigenen Geldbeutel gut tut, ist mittlerweile bei einer… weiter lesen

Ohne Schrauben, bis zu 50 Jahren Garantie

Terrassen-Holzdecks von Schreinermeister Maximilian A. Engelhardt

hs. Wer sitzt gerne drinnen, wenn es draußen so schön ist? Auf der Terrasse kann man die Sommertage richtig genießen - besonders wenn sie… weiter lesen