Ausgabe vom 28. Februar 2015 - Besser Leben

Huna und Gesundheit

Huna-Lehrerin Susanne Weikl aus Neu-Ulm

sw. Gesundheit basiert im in der hawaiianischen Lehre Huna auf dem Wort ola, das bedeutet „Leben und in Harmonie sein“. Ma’i ist das Wort für Krankheit und wird als Spannungszustand übersetzt. Huna geht also davon aus, dass Krankheit und  Spannung zusammenhängen. Die Anspannung kann auf der körperlichen, emotionalen, mentalen und spirituellen Ebene auftreten. Für Huna sind alle Krankheit selbst erzeugt, als eine Auswirkung von Stress, der zu einem Zuviel an Spannung geführt hat. Das bedeutet, dass wir Heilung aktiv beeinflussen können, wenn wir die Ursache der Spannung lösen. Diese Sichtweise ermächtigt uns, Einfluss zu nehmen. Sie nimmt der Erkrankung den Nimbus der Schwere und Unveränderbarkeit. Das Ziel meiner Heilarbeit ist nicht, die Er
krankung zu bekämpfen. Vielmehr arbeiten wir daran, im Menschen die Harmonie und Liebe zum Leben und zu den gegenwärtigen Lebensumständen zu erhöhen, ihn stromlinienförmiger zu machen. Was genau dazu nötig ist und wo die Ursachen der Spannung liegen, das finden wir gemeinsam heraus. Wir konzentrieren uns darauf, welche Neuausrichtung zur Heilung nötig ist und welche alten Muster ausgedient haben.

Anzeige


Weitere Artikel

Reiselustige Dünenmäuse

Mäusefieber - Ausstellung im BCU Business Center Ulm

hs. Bei einem unvergleichlich schönen Sonnenuntergang vertraute Mäusedame Mona ihrem Mäuserich Eduard an, wie gerne sie einmal all die... weiter lesen

Kreativität macht richtig Spaß

Susanne Sperlich vom Atelier Farbe.Mensch

– wenn sie ungebremst fließen kann weiter lesen

Der direkte Weg zum Unterbewusstsein

Carmen Störzer vom Studio Lebenslust über Hypnose-Coaching

Mit Hypnose können wir schnell unser Leben verändern. Warum ist das so? weiter lesen

Gute Nachrichten von Verstorbenen

Jenseitskontakte am 13.3. mit dem Medium Karleen Savariau

Über dreißig Herren und vor allem Damen waren an einem Freitag den 13. zu einem Vortragsabend in das Ulmer Bürgerhaus Mitte gekommen. Sie hatten eigentlich alle denselben Wunsch. Sie wollten Kontakt mit nahestehenden Verstorbenen aufnehmen. weiter lesen