Ausgabe vom - Bauen & Wohnen

Der Sportwerker

Oliver Schweizer, Geschäftsführer der Fliesen Schweizer GmbH

hs. Wie verbringt ein Fliesenlegemeister seine Sonntage, beispielsweise den 7. Juli 2019? Oliver Schweizer wird 3,8 Kilometer schwimmen. Denn der Inhaber des elf Mitarbeiter starken Familienbetriebes Fliesen Schweizer GmbH ist Sportwerker. Was ist das?

Die Sportwerker
Die Sportwerker sind eine gemeinnützige Organisation, entstanden aus der Idee dreier Fliesenleger, gemeinsam an einem Triathlon in Venedig teilzunehmen. Dabei starteten sie als Staffel. Das heißt, der eine schwamm 3,8 Kilometer, der zweite radelte 180 Kilometer und der dritte lief einen Marathon über 42,195 Kilometer. Doch ihr Ziel war es nicht nur, die enormen sportlichen Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Sie wollten auch zum krönenden Abschluss einen möglichst hohen Betrag für einen guten Zweck überreichen. Deswegen bestand ihre Vorbereitungszeit aus zweierlei: fleißig trainieren und eifrig Spenden sammeln.
Der gemeinsame Triathlon verlief so gut, dass daraus ein Verein entstand: die Sportwerker. Fliesenleger und auch andere Handwerker können unter diesem Namen an Wettkämpfen teilnehmen.

Schwimmtraining
So dauerte es nicht lange, bis auch der umtriebige Oliver Schweizer Mitglied wurde. In seiner Jugend hatte er häufig sportliche Wettkämpfe bestritten – aber das ist ja schon 25 Jahr her. Jetzt hieß es wieder: dreimal in der Woche trainieren, und zwar im Hallenbad. Denn Oliver Schweizer hat in seiner Staffel den Part des Schwimmers übernommen. Die Fliesenlegerkollegen Thorsten Meusel und Monika Lambertz sind zuständig für die Radtour beziehungsweise den Marathon.

Challenge Roth
Und das Datum, auf das die drei Fliesenleger hinarbeiteten, ist eben der 7. Juli 2019. Dann starten sie um 9.00 Uhr bei dem weltweit größten Wettkampf auf der Triathlon-Langdistanz, beim DATEV Challenge Roth. Ausgetragen wird die früher auch Ironman Europe genannte Veranstaltung in der mittelfränkischen Stadt Roth.

Kinderhospiz Regenbogenland
Wenn Oliver Schweizer und seine Staffel das Ziel erreichen, haben sie - natürlich nur bildlich gesprochen - einen großen Scheck bei sich. Schließlich sammelten sie in ihrer Vorbereitungszeit eifrig Spenden für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland. Die Einrichtung nimmt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden Erkrankung auf, um sie in dieser schwierigen Phase zu begleiten.

Fliesen Schweizer
Und was macht Oliver Schweizer, wenn er nach erfolgreicher Challenge Roth ausgepowert, aber glücklich wieder nach Hause kommt? Nichts Anderes als das, was er bisher auch schon immer getan hat: Er und sein Team bieten Bäder und Balkone aus Meisterhand. Dabei stattet das Familienunternehmen auch öffentliche Schwimmbäder aus. Dort kann Oliver Schweizer regelmäßig kontrollieren, ob mit den Fliesen alles in Ordnung ist - wenn er sich auf seinen nächsten Sportwerkereinsatz vorbereitet.

Weitere Infos
http://www.sportwerker.de/donate/
https://www.kinderhospiz-regenbogenland.de
https://www.fliesen-schweizer.de

Anzeige


Weitere Artikel