Ausgabe vom 28. Februar 2015 - Sport & Bewegung

Tigerkids und Kampfkunst-Teens

Hipp-Kampfkunst eröffnete Schule in Erbach

hs. Erbach ist eine Stadt, die ihren Kindern und Jugendlichen viel bietet: Seit dem 1. März sogar eine Taekwondo-Schule. Eröffnet hat sie die Familienkampfkunstschule Hipp aus Ulm.Inhaber Daniel Hipp wurde schon seit längerem gefragt, ob er für Erbach und die umliegenden Dörfer Unterricht anbieten könne. Denn gerade für Kinder und Jugendlichen ist der Weg nach Ulm doch recht weit. Jetzt können sie in Erbach trainieren, und zwar dienstags im Studio Moments in der Erlenbachstraße 51/2. Zunächst sind die kleinen „Tigerkids“ dran, das heißt, die Zweieinhalb- bis Fünfjährigen. Von 15.30 bis 16.15 Uhr machen sie leichte Koordinationsübungen, beginnen mit KampfkunstYoga und lernen einige Abwehrbewegungen. Zu ihrem Unterricht gehört auch ein Mobbingschutzprogramm. Es zeigt ihnen, wie sie sich bei Angriffen verhalten können. Um 16.30 Uhr kommen dann die Sechs- bis Elfjährigen, die größeren „Tigerkids“. Und um 17.30 beginnt das Training für Jugendlichen ab 12 Jahren, für die „HippKampfkunstTeens“. Bei allen Trainings dürfen übrigens die Eltern gerne mitmachen.

Anzeige


Weitere Artikel

Sanft siegen

André Jablonski aus Ulm wird 3. DAN Aikido

hs. Nach einem Kampf gibt es üblicherweise einen Sieger und einen Verlierer. In der japanischen Kampfkunst Aikido sollen alle Parteien… weiter lesen

Das „Rundumsorglospaket“ für die Figur

Alexander Brender vom P 15 Fitness-Club zur PEP 21 Tage Stoffwechselkur

Die PEP 21 Tage Stoffwechsel-Abnehmkur war lange das Geheimnis der Reichen und Schönen. Ihr Herzstück ist eine dreiwöchige strenge Diät, unterstützt von homöopathischen Globuli und hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln. weiter lesen